Das Glas Problem in Norden

Zuletzt aktua­li­siert am 6. Juni 2017 von Georg

Das Glas Problem in Norden

Man fährt wie jeden Tag mit dem Rad durch Nor­den,  und denkst sich nichts böses als wei­der ein­mal über­all Glas rum­liegt. Also legt man erst mal ein Voll­brem­sung mit dem Fahr­rad ein um kei­nen Plat­ten zu ris­kie­ren. Man fährt wei­ter und wie­der über­all zer­bro­che­ne Flaschen.

War­um im Got­tes Namen sind die Men­schen nicht dazu in der Lage Ihre Fla­schen in einem Müll­ei­mer zu wer­fen oder mit nach Hau­se zu neh­men? War­um müs­sen sie auf die Stra­ße, den Fuß­weg oder Fahr­rad­weg gewor­fen werden? 

Man hat ja nicht jeden Tag lust sein Fahr­rad zu fli­cken oder einen neu­en Schlauch einzubauen.

Das Phä­no­men ist beson­ders nach den Wochen­en­den zu beob­ach­ten.  Vor dem Nor­der Tor auf dem gro­ßes Platz lag ca. 1 Woche lang alles vol­ler Glas bis es irgend­wann mal ent­sorgt wurde.

Mit­schuld sind auch sicher­lich die Zahl­reich vor­han­den Müll­ei­mer in Norden.

In ande­ren Städ­ten gibt es zumin­dest in stär­ker Fre­quen­tier­ten Neben­stra­ßen mal eine Müll­ton­ne. (wäre auch prak­tisch für die Hundekot-Beutel) 

Wie seht Ihr das? Bin ich der Ein­zi­ge der so denkt, das Ihn das Glas über­all stört?

Die­ser Bei­trag stammt nicht von mir, son­dern wur­de mir anonym gemailt. Auch Ihr könnt mir ger­ne Berich­te, Mei­nun­gen etc. anonym zukom­men las­sen unter: socialmedia@tenoronline.net 

Glas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.