Norden - 17 Jähriger mit Baseballschläger bedroht und überfallen sowie 74-Jähriger in Norddeich bedroht am 11.9.2022

Zuletzt aktua­li­siert am 12. Sep­tem­ber 2022 von Georg

Am Sonn­tag­mor­gen wur­de ein 17-Jäh­ri­ger aus Nor­den Opfer eines Über­fal­les. Die Täter erbeu­te­ten das Han­dy und Bar­geld des Jugend­li­chen. Der Vor­fall ereig­ne­te sich zwi­schen 05.00 und 06.00 Uhr in der Sielstraße/Ecke Am alten Siel. Nach bis­he­ri­gen Aus­sa­gen befand sich der 17-Jäh­ri­ge zu Fuß auf dem Nach­hau­se­weg. Dann kamen zwei männ­li­che Per­so­nen auf einem Rol­ler auf ihn zu. Einer der bei­den Täter hat­te einen Base­ball­schlä­ger dabei und droh­te damit. Die Täter erbeu­te­ten schließ­lich das Han­dy und Bar­geld des jun­gen Man­nes. Kur­ze Zeit spä­ter schlu­gen die bei­den Unbe­kann­ten ver­mut­lich ein zwei­tes Mal zu. Dabei fuh­ren sie gegen kurz nach 07.00 Uhr mit einem Rol­ler in der Stra­ße Am Koper Sand und stopp­ten ihr Fahr­zeug schräg vor einem 74-jäh­ri­gen Spa­zier­gän­ger. Der Urlau­ber kam aus Rich­tung der dor­ti­gen Bäcke­rei. Einer der bei­den Täter droh­te auch die­ses Mal mit einem mit­ge­führ­ten Base­ball­schlä­ger. Der älte­re Mann rief laut um Hil­fe und dar­auf­hin lie­ßen der Rol­ler­fah­rer und sein Sozi­us von der wei­te­ren Tat­aus­füh­rung ab. Bei­de flüch­te­ten auf dem Rol­ler in Rich­tung Dör­per Weg. Wer Hin­wei­se zur Auf­klä­rung der bei­den Straf­ta­ten geben kann bzw. even­tu­ell sel­ber Opfer gewor­den, und sich bis­lang noch nicht getraut hat Anzei­ge zu erstat­ten, möge sich bei der Nor­der Poli­zei unter 04931/921-0 melden.

Rück­fra­gen bit­te an:

Poli­zei­in­spek­ti­on Aurich/Wittmund
Sabi­ne Kah­mann
Tele­fon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Quel­le:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104233/5319214

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.