Norden - Sperrung der Straße „Ekeler Weg“ bis ca. Mitte Oktober 2019

Zuletzt aktua­li­siert am 2. Okto­ber 2019 von Georg

Sper­rung der Stra­ße „Eke­ler Weg“ in Norden

Ab Mon­tag, d. 30.09.2019 ist es erfor­der­lich, die Stra­ße „Eke­ler Weg“ im Bereich zwi­schen der Kreu­zung Loo­ger Weg/Heitsweg/Schulstraße/Ekeler Weg und einschließlich
der Ein­mün­dung zur Stra­ße „Hoog Ses“ für den gesam­ten Kraft­fahr­zeug­ver­kehr voll zu
sper­ren.

Im Zusam­men­hang mit drin­gen­den Decken­sa­nie­rungs­ar­bei­ten ist die­se Beein­träch­ti­gung der Ver­kehrs­teil­neh­mer lei­der unumgänglich.

Der Fuß­gän­ger- und Rad­fah­rer­ver­kehr kann den ent­spre­chen­den Bau­stel­len­be­reich über
die frei zugäng­li­chen Geh­weg­be­rei­che passieren.

Sack­gas­se:
Ver­kehrs­teil­neh­mer, ins­be­son­de­re Anlie­ger, kön­nen die Stra­ße „Eke­ler Weg“ nur bis zum
eigent­li­chen Bau­stel­len­be­reich befah­ren (Sack­gas­se).

Umlei­tung:
Der Pkw - All­ge­mein­ver­kehr wird über fol­gen­de Stra­ßen­zü­ge umgeleitet:
Dr.-Frerichs-Straße – Oster­stra­ße (K 242) - Heits­weg bzw. umgekehrt.

Da in der Stra­ße „Heits­weg“ ein Lkw-Ver­bot besteht, kann die Umlei­tung von ent­spre­chen­den Fahr­zeu­gen mit einem zuläs­si­gen Gesamt­ge­wicht von mehr als 3,5 t. nicht in Anspruch genom­men werden.

Par­ken:
Anlie­ger im o. g. Bau­stel­len­be­reich wer­den gebe­ten, ihr Fahr­zeug außer­halb der Absper­rung zu par­ken. Fahr­zeug­be­we­gun­gen inner­halb des Bau­stel­len­be­rei­ches sind mit dem Kraft­fahr­zeug nicht möglich.

Durch­fahrt zur Stra­ße „Eke­ler Weg“:
Bit­te beach­ten Sie, dass die Durch­fahrt zur Stra­ße „Eke­ler Weg“ über die Stra­ßen „Schüt­zen­stra­ße“ und „Hoog Ses“ nicht mög­lich ist. Die Ein­mün­dungs­be­rei­che zur Stra­ße „Eke­ler Weg“ sind eben­falls voll für den Kraft­fahr­zeug­ver­kehr gesperrt.

Dau­er der Sperrung:
Die Gesamt­ar­bei­ten wer­den, je nach Wit­te­rung und Bau­fort­schritt, ca. bis Mit­te Oktober
des Jah­res andau­ern. Einen exak­ten Zeit­punkt, wann die gesam­te Stra­ße wie­der für den
All­ge­mein­ver­kehr zur Ver­fü­gung steht, ist nicht vor­aus zu sagen.

Um Ver­ständ­nis für die Ver­kehrs­be­ein­träch­ti­gun­gen und um beson­de­re Vor­sicht im
Bau­stel­len­be­reich wird gebeten.

Bei Rück­fra­gen wen­den Sie sich bit­te an die Stadt Nor­den, Fach­dienst Umwelt & Verkehr,
Am Markt 39, 26506 Nor­den, Tel.: 04931 – 923 0.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.